Biografie

Christoph Recknagel erblickte am 21.10.1987 in Leipzig das Licht der Welt und wuchs in Mecklenburg-Vorpommern auf.

Kunst und Musik waren für ihn frühe Begleiter.

Im Alter von 5 Jahren bekam Christoph Recknagel ein kleines elektronisches Schlagzeug. Er war fasziniert von den vielen verschiedenen Klängen und dachte sich viele Geschichten aus, die er mit dem Instrument untermalte.

Mit 11 Jahren erlebte er das erste Mal ein Rockkonzert. Er war zutiefst beeindruckt von der Klangkraft und Energie des Schlagzeugs (dem kraftvollen Unterstützer im Hintergrund).

Im Alter von 13 Jahren hatte Christoph dann das Geld beisammen um sich sein erstes akkustisches Schlagzeug kaufen zu können. Es war das günstigste Set, was im Musikgroßhandel zu bekommen war, aber für ihn war es wunderbar.

Als Autodidakt stellten sich Christoph zunehmend viele Fragen und er begann Hilfe bei Schlagzeuglehrern  zu suchen. Er war fasziniert von den vielen Möglichkeiten des Musizierens, die ihm von den Lehrern aufgezeigt wurden. Als er 15 war lieh ihm sein Schlagzeuglehrer viele CDs aus. Besonders wichtig waren für Christoph: Toto - Live Fields; Van Halen - Right Here Right Now; und Deep Purple - Made in Japan.

Das Schlagzeugsolo von Ian Paice - The Mule, ließ  ihm den Atem stocken vor Begeisterung.

Christoph begann in den folgenden Jugendjahren zunehmend Banderfahrungen zu sammeln und spielte z.B. Schlagzeug bei Haukes Mutter (Blues/Rock), Land of the Light (Power Metal), King of Fools (Rock/Metal), Step by Step (Pop/Oldies), B96 (Rock). Parallel entdeckte er Freude daran regelmäßig Schlagzeuginteressierte zu unterrichten.

Christoph machte sein Abitur an einem Fachgymnasium für Pädagogik und Psychologie in Neubrandenburg und der Wunsch Schlagzeuglehrer zu werden wuchs.

Dieser Wunsch führte ihn nach Hessen. Dort absolvierte er erfolgreich ein 3-jähriges Vollzeit-Musikstudium (Hauptfach Drumset und Percussion) an der Rock Pop Jazz Akademie Mittelhessen. Zu seinen Schlagzeug-Dozenten zählten: Dirk Brand, Pitti Hecht, Markus Ostfeld, Markus Leukel, Timo Ickenroth und Dieter Steinmann. In Hessen  hatte Christoph das Glück mit vielen großartigen Musikern zu spielen. Darunter Professor Michael Sagmeister (auch von diesem gab es für Christoph wichtige und besondere CD Leihgaben: Coltrane Plays The Blues und John Coltrane - Giant Steps), Tobias Exxel, Claudio Zanghieri, Ole Rausch, Frank Höflinger, Alex Leu (Metal), Viola Tamm (Soul), Tobias Lucke (Singer/Songwriter), Let's Paul (Rock/Oldies), Nobodys Perfect (Oldies/Schlager), Alex Dimov Quartett (Jazz/Fusion), Mondwärtz (Pop-Rock), Curved Experience (Jazz-Punk), Falk Börger Quintett (Art-Rock), DanaMaria & Band (Country-Pop/Rock) und viele weitere.

Christoph dozierte an der Rock Pop Jazz Akademie Mittelhessen, unterrichtete an den Musikschulen Music-Camp und "Ihre Musikschule Hungen", sowie an der Schlagzeugschule von Dirk Brand und studierte berufsbegleitend Außerschulische Bildung (Pädagogik) an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Aktuell lebt Christoph in Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern), spielt in der Rockgruppe B96, im Blasorchester 2.0 und gelegentlich mit DanaMaria & Band  und weiteren Musikern. Er unterrichtet Schlagzeug an der Kon.centus Kreismusikschule Neubrandenburg und in seinem Drum Dojo.

Zu seinen musikalischen Einflüssen zählen z.B. Schlagzeuger wie: Steve Smith (Journey/Vital Information), Ian Paice (Deep Purple), Jim Riley (Rascal Flatts), Felix Bohnke (Edguy), Andy Gillmann (Jazz_lokal; FORSONICS), Billy Cobham (Mahavishnu Orchestra), Doug Clifford (CCR), Bertram Engel (Udo Lindenberg; Peter Maffay),

Steve Gadd (Eric Clapton; Steely Dan; Brecker Brothers; Chick Corea...) und viele andere.